Montag, 7. November 2016

Maronen Schokoladen Fondants


 Schokolade ist der Tröster bei nassem, kalten und nebligen  Herbstwetter. Damit die Schokolade auch Herbst gerecht ist verrühren wir sie heute mit Maronen Creme...... Ideal  aber auch nach, oder besser noch vor, einem langen Spaziergang durch den Herbstwald.






Zutaten für 27 kleine Fondants oder eine Form von 20 cm

350 g Maronen Creme, 130 g Schokolade 70%, 100 g Butter, 1 Vanillezucker, 4 Eier, 1/2 Schokoladen Pudding Pulver ( oder 1  gestrichenen EL Speisestärke)

Zubereitung:

Backofen auf 180 ° vorheizen.

Butter und Schokolade im Wasserbad (oder Mikrowelle) schmelzen lassen.
Verrühren.

Eier mit der Maronen Creme und Vanillezucker schaumig rühren.
(Bei mir in der Küchenmaschine  7 Minuten).

Schokolade/Butter  unter die Eiermasse rühren.
Pudding Pulver (oder Speisestärke) zugeben.

Nochmals durchrühren.
kleine  Förmchen (oder eine Form) mit Trenn spray aussprühen.

Den Teig in die Förmchen füllen.

Im Backofen auf mittlerer Schiene Ca. 20 Minuten backen.
Messer probe machen.

Ich mag gerne wenn der Teig in der Mitte noch nicht ganz fest ist.
Aber das  ist Geschmackssache!!!

Nach der Backzeit  Fondants in der Form erkalten lassen.
Erst jetzt stürzen.

Gerne serviere ich diese kleinen Fondants mit einer
Creme Anglaise.

Aber ein Tupfer Sahne eignet sich auch hervorragend.

Die Kalorien zählen wir aber heute nicht.....










Dieser  kleine Geselle hat vor ein paar Tagen noch  Enten  und Hühner durch den Garten begleitet. Leider habe ich das Gruppenbild verpasst.


 Vielleicht habe ich ihn  aber auch gestört als ich mein Grünzeug 
für die  Winterdeko im Garten geschnitten habe:




Genießt die Zeit am warmen Ofen......

Mittwoch, 2. November 2016

Schweinefilet gefüllt mit Birnen und Gorgonzola



Im Obstgarten purzeln Äpfel und Birnen. Die ersten Feuer im Kamin laden zu einem gemütlichen Essen mit Familie und  Freunden ein.






Zutaten für 4 Personen:
1 großes Schweinefilet ( oder zwei kleine) 3 Williams Birnen, 2 Schalotten, 100 g Gorgonzola, Rosmarinnadeln,  Salz Pfeffer,  Piment Pfeffer,1 EL ÖL, 1 Stich Butter, 1 EL Birnen Schnaps,








Schweinefilet  in der Mitte öffnen ( siehe Bild).

Auf  beiden Seiten würzen.
Schalotten schälen, Würfeln.

Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen.
In kleine Stücke schneiden.
Mit Etwas Zitronensaft beträufeln.
In einer Pfanne etwas Butter zerlassen.
Schalotten zugeben.
Etwas anschwitzen. 
Birnen Würfel zugeben.
Garen bis die Birnen weich sind. Aber nicht zerfallen. 
Etwas abkühlen lassen.

Alles auf  das geöffnete Schweinefilet verteilen.
Rosmarin Nadeln auf das Fleisch geben.
Das Fleisch zur Mitte falten. und mit Küchengarn zusammen binden. 

Öl in einen Bräter erhitzen.
Fleisch etwas anbraten.
Birnen Schnaps auf das heiße Fleisch gießen.
Flambieren.
 Achtung!!! Dunstabzugshaube vorher abstellen!!!!

Backofen auf 180° vorheizen.

Das Filet ca 25 Minuten garen. 

Küchengarn entfernen. In Streifen schneiden. 




Mit einer Beilage eurer Wahl servieren. 
Bei mir gab es Spätzle dazu.


Sie genießen den Sommer bis zur letzten Minute



Ihr habt es bemerkt bei mir geht Nichts ohne Piment Pfeffer.  Seit einigen Jahren baue ich ihn mir selbst an. Anbau ist ein großes Wort. Ich bringe mir jedes Jahr aus dem Urlaub eine Pflanze aus  Espelette mit. Die ich dann in meinem Garten sehr liebevoll Pflege. Wenn es dann Ende Oktober an  die Ernte geht bin ich immer sehr glücklich. 


Samstag, 1. Oktober 2016

Entrefilets mit Feigen, Äpfeln, Trauben gegrillt




Bei dem tollen Wetter der letzten Tage wurde der Grill noch ne Runde an geschmissen. Die Beilage waren aber schon sehr Herbstlich.......






Zutaten für 4 Personen:

2 Entrefilets,  6 Feigen,2 Äpfel, Trauben,  Salz &  Pfeffer, Paprikapulver, 1 Rosmarienzweig, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe.

 Haut der Entrefilets  Kreuzweise einschneiden.

Zwiebeln, Knoblauch schälen.

Filets pfeffern  und mit Paprikapulver würzen. (nicht salzen) .Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch  beifügen. Und mindesten 2 Stunden ruhen lassen.

Grill vorheizen.

Äpfel halbieren, Kerngehäuse entfernen. In dünne Scheiben schneiden.
Einige Trauben vorbereiten. 

Filets 30 Minuten vor Grill beginn aus dem Kühlschrank nehmen,

Mit der Fettseite auf den Grill geben.

5 Minuten grillen lassen und dann wenden.

Noch etwa 3 Minuten grillen.

Ich mag  die Filets gerne rosé.

 Feigen, Äpfel und  Trauben  2 Minuten vor Grillende auf den Grill geben.

Vor dem servieren salzen

Als Beilage . Was Euch gefällt.Nudeln oder Backofenkartoffeln. Passen immer. 





Sonntag, 25. September 2016

Apfel- Feigen - Trauben Tarte









Der goldene Herbst ist wieder im Anmarsch. Die Hitze der letzten Wochen hat einem  Altweiber Sommer platz gemacht. Im Obstgarten  reift das Obst um die Wette. Heute habe ich eine Tarte für Euch auf  der es Kreuz und Quer durch den Obstgarten geht.

Die Feigen reifen zwar nicht bei uns. Der Baum hat einen geschützten Platz an einer  Mauer in Nachbars Garten.






Zutaten für eine Tarte:

Für den Teig:

2 Eigelb, 120 g Zucker, 150 g gesalzene, weiche Butter, aus der Bretagne, 200 g Mehl,  2 TL. Backpulver.

Für den Belag:

3 dicke Äpfel, (möglichst gleich dick), 3 Feigen, einige Trauben. 1 Stich Butter. 1 TL Zucker, Saft einer halben Zitrone.

Zubereitung: 

Eigelb mit Zucker cremig schlagen.
Weiche Butter unterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen, sieben.
Unter die Eigelb Masse kurz verrühren.

Teig  wenigstens 2 Stunden  kühl ruhen lassen
(besser über Nacht).


Den Teig nach der Ruhezeit in der Größe einer Tarten Form ausrollen.
In die Form geben.

(Ich rolle den Teig zwischen zwei Backpapier Blättern aus. Gebe ihn dann sofort mit dem Papier auf ein Backblech. Lege dann einen Back Ring auf den Teig  und schneide ab was über steht.)

Obst waschen.
Äpfel teilen. Kerngehäuse entfernen.

In feine Scheiben schneiden. Ich benutze einen Apfel Schneider.

Feigen in Stücke schneiden.

Das Obst jetzt gleichmäßig auf den Teig Boden verteilen.
Einige Trauben  auf die Äpfel verteilen.

Butterflöckchen auf die Äpfel geben.
Den Kuchen mit etwas Zucker bestreuen.
Mit Zitronensaft beträufeln

Jetzt gebe ich die Tarte  noch ne Runde (10 Minuten) in den Kühlschrank.

Backofen auf 180° vorheizen.

Tarte Ca. 35 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und  abkühlen lassen.

 Erst jetzt  auf  eine Kuchenplatte geben.





Die Nüsse der Zierhaselnuss sind besonders schmackhaft.  Deshalb habe ich noch

 Haselnuss Krokant zubereitet:

100 g zerstoßene Haselnüsse in eine heiße  Pfanne (ohne Fett) geben und kurz rösten
Ein Bogen Backpapier auf  der Arbeitsplatte vorbereiten
10 g Zucker in einen Topf geben.
Zucker solange erhitzen bis sich ein goldfarbener Karamell bildet.
Haselnüsse in den Karamell geben.
Kurz  verrühren.
Haselnuss Karamell  das Backpapier stürzen.

Etwas abkühlen lassen.

In kleine Stücke  zerbröseln.

Etwas  von diesem Karamell auf die ausgekühlte Tarte verteilen und.....


G E N I E S S E N 
.




Der Kleckser Sahne muss nicht sein. Ist aber lecker. 







Sie lieben den Schatten der Bäume und manchmal fällt auch etwas für sie ab dabei.....





Jetzt mach ich es wie mein Federvieh



 Morgen ist ein neuer Tag und ihr wisst ja


Samstag, 10. September 2016

Seehecht warm geräuchert





Alles was geräuchert wird steht bei mir ganz oben auf der "Lieblingsliste". Heute habe ich ein Seehecht Filet das warm geräuchert wird. Also man räuchert und gart in einem Verfahren und dies Alles im Kochtopf und in der Küche... Es muss aber ein Dampfkochtopf aus Edelstahl  sein. Die Dunstabzugshaube sollte auch auf Maximal eingestellt sein.







Zutaten  für 4 Personen:

4 Portionen Seehecht Filets,1 Bio Zitrone, etwas Schnittlauch,  1 Teel. Olivenöl, Salz Pfeffer. ( bei mir geht nichts ohne Piment Pfeffer)




Zum Räuchern benötigt Ihr:

Stahl Kochtopf mit Dämpfeinsatz, Holzspäne ( Bei mir Buche  Grill Späne von  Weber), 1 Stück Zucker, 1 Stück Alufolie in der Größe des Kochtopfes.

Zubereitung:

Seehecht Filets würzen.
 mit Zitronensaft
und etwas Olivenöl beträufeln,
Etwas von der Zitronenschale auf den Seehecht  geben.

Schnittlauch auf den Fisch verteilen.
Mit Folie abdecken.
2 Stunden kühl ruhen lassen.


Den Boden des Kochtopfes mit Alufolie auslegen. (Wir wollen ihn ja noch ne Weile verwenden)

Holzspäne und Zucker auf die Alufolie geben.

Dämpfeinsatz aufsetzen.
Dämpfeinsatz sehr sparsam mit etwas Öl bepinseln.

Seehecht in den Dämpfeinsatz geben.
Abdecken.

Ca. 5 Minuten auf starker Stufe garen.

Dann noch 10 Minuten auf halber Hitze.

Ihr dürft mal nach 10 Minuten mal vorsichtig nachschauen.

Aber Achtung!!!!  Der Rauch soll im Kochtopf sein und  nicht  in der Küche.

Sofort servieren.



Es war mein erster Versuch aber ganz bestimmt nicht der Letzte.



Bei mir mit Pellkartoffeln und Kräutercreme.